PM Nachrichten Detail

Umgestaltung Dalbergstraße

Rückbau in eine Spielstraße und Erhöhung des Wohncharakters. Erleichterte Benutzung für Menschen mit Gehbehinderung oder Rollstuhl.

Nach Abschluss der Bauarbeiten durch einen privaten Investor in der Dalbergstraße soll diese - wie schon in Planungen der Stadt seit längerem vorgesehen - in eine Mischnutzung ohne erhöhte Bordsteine umgebaut werden. Dies sollte als Chance genutzt werden, die Dalbergstaße in eine Spielstraße umzuwidmen.

BEGRÜNDUNG

Durch die Baustellenerschließung für den Neubau Dalbergstraße 4 ist die Straße vollkommen aufgerissen worden und muss zeitnah neu hergestellt werden. Die Dalbergstraße ist eine Einbahnstraße in nördliche Richtung. An der Straße befinden sich an der Ostseite Anschlüsse an die Allee (sowohl im Norden als auch im Süden), ein Spielplatz und drei Wohngebäude (teilweise sehr kleine Einfamilienhäuser, zwei in der Allee) und westlich eine Stadtbauwohnanlage  mit  Wohnungen für Menschen mit und ohne Behinderung sowie das neu entstehende Wohngebäude mit Mietwohnungen. An der Ostseite durfte bisher teilweise geparkt werden. Die Straße war bisher auf 20 km/h Geschwindigkeit begrenzt. Die reine Wohn- und Parknutzung bietet den Rückbau in eine Spielstraße an und würde so den Wohncharakter dieser Straße erhöhen. Insbesondere für Menschen mit Gehbehinderung oder Rollstuhl würde sich die Benutzung erleichtern und wäre deshalb besonders sinnvoll. Dass vor dem Stadtbaugebäude die Bordsteine auch schon sehr unregelmäßig sind, wäre ein weiteres Argument für die Umgestaltung.

 

TOP 6 der Öffentlichen Sitzung des Stadtplanungsausschusses am 22.11.2017 um 16 Uhr

Beschluss:

Der Antrag ist abgelehnt.

Abstimmungsergebnis:

Zustimmung:Stadtratsfraktionen CSU, ÖDP

Ablehnung:mit Stimmenmehrheit

Quelle: Wikimedia Commons

Zurück

Die ÖDP Regensburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen