Radweg entlang der Bahnlinie nach Westen

Prüfantrag der ÖDP-Fraktion zur Planung eines Radweges entlang der Bahnlinie nach Westen

Der Antrag wird im Ausschuss für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen am 27. Februar 2019 um 16 Uhr behandelt.

BESCHLUSS

  1. Die Verwaltung prüft und erstattet Bericht, wie und unter welchen Bedingungen die Netzlücke für eine Radwegeverbindung Richtung Westen zwischen Dechbettener Brücke (bzw. der zukünftigen Klenzebrücke) und Prüfeninger Schlossstraße geschlossen werden kann.
  2. Bei positivem Prüfergebnis legt die Verwaltung dem zuständigen Gremium eine Beschlussvorlage zur Realisierung einer solchen Wegeverbindung vor.

BEGRÜNDUNG

Der Ausschuss für Stadtplanung, Verkehr und Wohnungsfragen hat am 19.09.2017 die Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 112-I beschlossen.  Dies hat zu einer Nachfrage des Kreisverbands des Verkehrsclub Deutschland (VCD) bezüglich der Planung einer Fahrradverbindung Richtung Westen südlich der Bahngleise geführt. Da die Umsetzung einer solch wichtigen Verkehrsverbindung für Schüler und (Fahrrad-) Berufspendler komplex ist und den räumlich eng umschriebenen Bebauungsplan nicht betrifft, ist eine umfassende Prüfung notwendig. Eine gute Wegeverbindung ist wahrscheinlich nur auf der Südseite der Bahngleise zu realisieren. Da dort derzeit einige räumliche Umstrukturierungsprozesse laufen, ist eine schnelle Prüfung notwendig, um keine Chance zu verpassen.

Quelle: flickr.com/europeanmobilityweek

Die ÖDP Regensburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen