Dialogveranstaltung(-en) mit Schülerinnen und Schülern zum Klimaschutz

Die "Fridays for Future"-Bewegung muss ernst genommen werden

Der Antrag wurde gegen die Stimmen von ÖDP und Linke abgelehnt.

Hier der Antrag:

BESCHLUSSVORSCHLAG

Der Stadtrat Regensburg lädt die kommunalen Initiatorinnen und Initiatoren der Schüleraktion „Fridays for Future“ und die Schülermitverwaltungen der städtischen Schulen, sowie Vertreterinnen und Vertreter von Stadtjugendring und Jugendbeirat zu einer oder mehreren Dialogveranstaltung(en) zum Thema „Sorgen um das Klima“ ein.

1.      Die Stadtverwaltung soll Schülerinnen und Schülern, sowie den Vertreterinnen und Vertretern des Stadtjugendring und des Jugendbeirats in Form dieser Veranstaltung(en) darstellen, welche Aktivitäten die Stadt Regensburg in den letzten Jahren getätigt hat, um den eigenen Beitrag für eine klimaschonende Lebensweise zu erbringen.

2.      Es soll aufgezeigt werden, welche Aktivitäten zum Klimaschutz seitens der Stadt Regensburg in naher Zukunft geplant sind.

3.      Den Schülerinnen und Schülern, sowie den Vertreterinnen und Vertretern von Stadtjugendring und Jugendbeirat soll Gelegenheit gegeben werden, dem Stadtrat ihre Sicht der Dinge zu erläutern.

BEGRÜNDUNG

Weltweit melden sich seit einiger Zeit Schülerinnen und Schüler mit Kundgebungen und Demonstrationen zu Wort, um verstärkte Aktivitäten für den Klimaschutz einzufordern. Auch in Regensburg haben entsprechende Aktionen stattgefunden. Es wäre ein Beitrag zu Stärkung der demokratischen Kultur und zur Rückgewinnung von Vertrauen in die Politik, wenn der Stadtrat das Anliegen der Schülerinnen und Schüler positiv aufgreifen und einen Dialog mit den Vertretern von „Fridays for Future“ einleiten würde. Um das Anliegen auf eine möglichst breite Basis zu stellen, sollen zudem der Stadtjugendring und der Jugendbeirat der Stadt Regensburg zu den Beratungen mitherangezogen werden.

 

gez. Suttner, Lamby, Graf

Quelle: de.wikipedia.org

Die ÖDP Regensburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen